SUSE BAUER - METHODE UND GEGENSTAND SIND NICHT ZU TRENNEN, 26 (1/25)

Die Collage ist Teil der Serie "Methode und Gegenstand sind nicht zu trennen", die 2012 entstanden ist.

 

(...) Diese Arbeitsweise ist ursprünglich am Scanner entstanden, wo Suse Bauer unterschiedliche Papier und Pappe-Arrangements zu Collagen eingescannt und ausgedruckt wieder zu Wandbildern gewandelt hat. Die Bildoberfläche als "flatbed" zu bezeichnen (Leo Steinberg benutzt diesen Begriff zu Robert Rauschenberg in "Other Criteria" und bezieht sich dabei auf das Flachbett der Druckerpresse) ist seit der Postmoderne Mittel gewesen, um zu beschreiben, wie Künstler die bildtragende Oberfläche anders als einen Illusionsraum verwenden: als Flächen auf denen verschiedene Informationen angeordnet und sortiert werden können.

Auszug aus einem Text von Rebekka Seubert


 

SUSE BAUER - METHODE UND GEGENSTAND SIND NICHT ZU TRENNEN, 26

Lambda Abzug auf Fuji Crystal, matt

Auflage von 25 // 29,9x21,7 cm //Aludibond

98,00 €

  • 5 - 8 Tage Lieferzeit

Jemandem diese Seite per Facebook oder per Mail empfehlen: