EDITION IM MAI und SKULPTUR

Im schönen Monat Mai kommt Stephan Jäschke zu uns. Nicht nur mit einer Edition, nein, auch mit 3 seiner neuen Skulpturen "Mobilé". Und auch im nächsten Monat könnt ihr euch auf mehr Objekte bei Heidritter Prints freuen.

 

Stephan Jäschkes Malereien sind oft konzeptuell, haben aber auch immer ein sehr spontanes und direktes Moment. Wie bei dieser Edition, deren Bilder digital entstanden sind. Mit Hilfe des Programmes Art Rage legt er farbige Punkte fest, die er mit gestischem, schnellen Habitus verbindet und so farbige Verläufe erstellt.

Angefangen mit einem einzigen Stück Aluminium, schneidet Stephan Jäschke für seine Skulpturen aus der Reihe "Mobilé" mit der Metallschere in einer schnellen und intuitiven Folge Formen, die auf der einen Seite etwas Organisches, gleichzeitig aber auch Zeichnerisches haben.

Würde man die Skulptur zusammenschieben, so ergäbe sich wieder die Grundfläche des Aluminiumbleches.

Durch die sehr direkte Bearbeitung mit der Zange und die rauhen, aufgebrochenen Kanten,  behält sich die Skulptur die Spontanität des Prozesses und bewegt sich in einem spannenden Status  zwischen Fragilität und Stabilität.

 

Alle Editionen und Stephans Objekt könnt ihr noch bis Pfingstmontag in der Galerie Genscher bewundern, sowie einige andere Unikate der Heidritter Künstler*innen.

Die Öffnungszeiten variieren. Deshalb schreibt gern einfach eine Mail an mail@heidritterprints.de, wann ihr kommen möchtet.

 (Alle Editionen bei Heidritter Prints sind etwa Din A4 groß, signiert und auf 25 Stück limitiert.)


Jemandem diese Seite per Facebook oder per Mail empfehlen: